Entspannung für Körper, Geist und Seele

In unserem immer mehr gestressten Alltag, fühlen wir uns oft verspannt, ausgelaugt und innerlich "leer". Disharmonie, Unzufriedenheit, Traurigkeit und Schmerz, rücken daher oft in den Vordergrund und bestimmen das Leben. Durch eine Energieanwendung bzw. einer Massage, kann es zu einer deutlichen Verbesserung des Körper- und Energiesystems kommen. Die Selbstheilungskräfte werden gestärkt, Blockaden lösen sich auf, der Körper entspannt sich und die Energie kann wieder frei fließen.

Die Balance von Körper, Geist und Seele wird hergestellt.

Ich freue mich!

 

 

Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber jedem Tag mehr Leben!


Massage in Tulln und Umgebung

Ich biete entspannende, erholende und revitalisierende Massagen in Tulln und Umgebung.

Besonders in der heutigen Zeit, in der wir oft von Termin zu Termin hetzen bleibt einem oftmals wenig Zeit für sich selbst. Dies hat psychische Anspannung und Stress zur Folge. Folgeerscheinungen wie ein geschwächtes Immunsystem, Verspannungen sowie Antriebslosigkeit sind dabei nur die Speerspitzen einer Reihe von negativen Auswirkungen. Eine Massage kann hier Linderung bzw. Abhilfe schaffen. Sie stärkt die Durchblutung, senkt den Blutdruck, führt zu einer besseren Beweglichkeit, hilft beim Stressabbau und sorgt bei angenehmer Atmosphäre zu einer besonderen psychischen Entspannung.

Die von mir angebotene klassische Massage löst Verspannungen sowie Verhärtungen der Muskulatur und hilft diese vorzubeugen. Es kommt zu einer Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe sowie zur Lösung von Verklemmungen im Bindegewebe. Eine Ganzkörpermassage von Kopf bis Fuß hilft, die Gesundheit und das Wohlbefinden zu verbessern bzw. zu erhalten und wirkt positiv auf Körper und Geist.

Neben der klassischen Massage biete ich noch Energiebehandlungen an.

 

Massieren lassen in Tulln und Umgebung

Gönnen Sie sich eine wohlverdiente Auszeit vom Alltagsstress

  • Energiebehandlung: € 55,- (inkl. Vor- und Nachgespräch)
  • Klassische Massage: € 45,- (Ganzkörper) jede 10. Massage ist gratis!

 

Kontakt

Gertrude Brabec
3443 Öpping 39
0676 / 33 20 750

Oder auch gerne per E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich verarbeite Ihre Daten ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Melden Sie sich bei mir zu einem unverbindlichen Erstgespräch oder direkt zu einer Terminvereinbarung. Gerne beantworte ich im Vorfeld auch Fragen zu meinen weiteren Angeboten sowie dem Ablauf von Massagen und Energiebehandlungen.

Neben Massagen biete ich spezialisierte Energiearbeit aus mehreren Bereichen an. Im Menü dieser Seite erhalten Sie weitere Informationen zu meinem Angebot.

 

Massagen

Nehmen Sie sich eine Auszeit, lassen Sie sich fallen und entspannen Sie bei einer klassischen Massage die Ihren Geist, Körper und die Seele stärkt. Massagen finden geschichtlich bereits sehr lange Anwendung, im westlichen Raum hat man aber erst im 20. Jahrhundert Popularität erreicht. Der genaue Ursprung ist nicht bekannt, man kann aber davon ausgehen, dass Sie seit jeher ein Begleiter der Menschheit war.

 

Wie jeder Mensch instinktiv eine geschwollene und deshalb schmerzende oder gestoßene Stelle seines Körpers reibt oder drückt und so versucht, den durch die Spannung verursachten Schmerz zu mindern, so wird dieses instinktive Mittel wohl auch als Heilmittel zu allen Zeiten angewandt worden sein.
– Franz Kirchberg: Handbuch der Massage und Heilgymnastik (1926) Quelle Wikipedia

 

Erste Erwähnung fand die Massage bereits 2600 v. Chr. in den Niederschriften des Chinesen Huáng Dì , in denen er Massagehandgriffe und gymnastische Übungen beschreibt. Auch die indische Gesundheitsleere deutet auf den frühen Einsatz von Massagen in Verbindung mit Kräutern und ätherischen Ölen. Der Weg nach Europa scheint unter anderem durch den griechischen Arzt Hippokrates zwischen 460 und 370 v. Chr. geebnet worden zu sein. Anwendung fand die Massage damals unter anderem zur Rehabilitation von Gladiatoren. Obwohl die Massage bis weit in das Mittelalter Anwendung fand, scheint man in Europa in späteren Zeiten das Interesse an Massagen verloren zu haben. Erst gegen Ende des 16. Jahrhunderts wurde das Thema wieder aufgegriffen, damals von dem Arzt und Alchemisten Paracelsus.

Neben dem angenehmen Gefühls der Entspannung fördern Massagen auch die Durchblutung der Muskeln und stärken den Stützapparat. Dehnungs-, Zug- und Druckreiz werden gezielt eingesetzt um Problemzonen zu behandeln.