Kolloide

 

 

 

Kolloidales Silber
In zahlreichen Studien wurde nachgewiesen, dass kolloidales Silber in vitro über 650 verschiedene Bakterien, Viren und Pilze abtötet. Eine der bekanntesten Studien ist wurde von Dr. Robert 0. Becker, M.D. an der Syracuse Medical University in den USA durchgeführt. Die Studie zeigt, dass Nanopartikel von qualitativ hochwertigen kolloidalem Silbers so klein sind, dass sie die Fähigkeit besitzen, Zellmembranen zu durchdringen und im Innern des Bakteriums ihr Wirkungsspektrum entfalten können. Kolloidales Silber wirkt dort, durch die Blockierung eines Enzyms, das für die Sauerstofferzeugung verantwortlich ist. Der Stoffwechsel des Einzellers kann dadurch nicht mehr stattfinden und er stirbt ab. Weshalb gesundheitsfördernde Bakterien nicht abgetötet werden ist bis heute noch unklar. Eine weitere Entdeckung von Dr. Becker war, dass kolloidales Silber das Knochenwachstum fördert und die Heilung von verletztem Gewebe bis zu 50% beschleunigt.

bestellen unter: seven-morning.com

bestellen unter: seven-morning.com

 

 

 

   

Kolloidales Gold
Laut Studien fördert die Einnahme von kolloidalem Gold unsere Intelligenz Forschungen haben gezeigt, dass die Leitfähigkeit und somit der Informationsfluss der DNS, durch Gold um bis zu 10.000fach verbessert werden kann.

Das bedeutet auch, dass die DNS höhere Energiemengen verkraften kann (mehr als eine Millionen Elektronen pro Sekunde). Kolloidales Gold fungiert als Regulationshilfe für den Elektronenfluss entlang der Wirbelsäule bzw. im Rückenmark und an der DNS Doppelhelix. Denn die elektrisch geladenen Goldpartikel lagern sich in den Zellen, den Zellkernen und an den DNS-Molekülen ab und erhöhen so die allgemeine Leitfähigkeit. Darüber hinaus steigert Gold die Absorption von Nährstoffen und verbessert die biomolekularen Funktionen, also die Stoffwechselprozesse des Körpers. 

bestellen unter: seven-morning.com